Antik-Infos - DC Artworks

DC Art Society
Direkt zum Seiteninhalt


Der Zustand von antiken Bildern
 
Exzellent:    
Im Aussehen fast wie neu, kaum oder wenig benutzt, Museumsstück, neu restauriert.
 
Sehr gut:     
Dem Alter geschuldet, mit entsprechend kleineren Spuren von Verschleiß, nur sichtbar wenn aus der Nähe betrachtet oder vergrößert. Bei Glas keine Beschädigung oder Chips vorhanden, Metallbeschichtung einwandfrei. Keine Dekorfehler. Leinwand bei Gemälden nicht restauriert, Rahmen ggf. mit leichter Abnutzung der Vergoldung und feinen Alterungsrisse.
 
Gut:
Mit Gebrauchsspuren, Farbeinschränkung, Alterungsrisse aus der Nähe betrachtet. Leichte Abnutzung der Metalloberflächen auf Glas. Dekorfehler, wenn vorhanden, nur aus der Nähe sichtbar. Fehlstellen fachgerecht restauriert. Leinwand bei Gemälden nicht restauriert, Rahmen ggf. mit Abnutzung der Vergoldung und mittlere Alterungsrisse.

Akzeptabel:
Gebrauchsspuren, Farbe verblasst, Alterungsrisse und kleine Abblätterung und minimale Fehlstellen sind sichtbar. Sichtbare Abnutzung der Metalloberflächen auf Glas. Leinwand bei Gemälden ggf. restauriert.
 
Beachten Sie bitte, Antiquitäten sind mindestens fünfzig Jahre alt und der Zustand ist daher auch immer dem Alter geschuldet. Bei Gemälden kann eine natürliche Schrumpfung der Farbflächen vorhanden sein (Krakelee-Effekt).


„Kunst ist für alle da, nicht nur für die Elite“
Alex Katz, New York
Zurück zum Seiteninhalt